3.25. Die Prüfung und der Ersatz des Ventiles des Systems der gesteuerten Lüftung kartera (PCV) (jede die 48 000 km des Laufes oder einmal pro 24 Monate)

Das System PCV gewährleistet die Schlussfolgerung karternych der Gase durch das spezielle Ventil nach dem Schlauch zurück in die Einlassrohrleitung, woher sie in die Brennkammern handeln und werden im Verlauf des normalen Funktionierens des Motors ausgebrannt. Das System besteht des Schlauches, der vom Deckel des Kopfes der Zylinder zur Einlassrohrleitung und den Schlauch der Abgabe der frischen Luft geht, angelegt zwischen dem Luftfilter und dem Deckel des Kopfes der Zylinder.

Das Ventil PCV mit dem zu ihm angeschalteten Schlauch ist in die Einlassrohrleitung unter der Brennstoffmagistrale gepflanzt, oder befindet sich im Heckende des Motors, je nach dem Modell (siehe die Illustrationen niedriger).


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Beim Beschäftigten auf den unbelasteten Wendungen, den bis zur normalen Arbeitstemperatur erwärmten Motor schlürfen Sie das Ventil und ziehen Sie es zusammen mit dem angeschalteten Schlauch aus der Einlassrohrleitung oder dem Schlauch heraus.

2. Drücken Sie den Finger an die Öffnung im Ventil PCV oder dem Schlauch (siehe die Begleitillustration) – es soll die Verdünnung empfunden werden, überzeugen Sie sich von der Passierbarkeit des Schlauches, des Stutzens auf der Einlassrohrleitung und eigentlich des Ventiles andernfalls. Ersetzen Sie die defekten Komponenten.

3. Betäuben Sie den Motor und schütteln Sie das Ventil PCV – er soll ein wenig donnern, erzeugen Sie den Ersatz andernfalls.
4. Für den Ersatz des Ventiles PCV schalten Sie es vom Vakuumschlauch aus, die Richtung des Anschließens gemerkt.
5. Beim Kauf des neuen Ventiles verfolgen Sie das, dass er nach tiporasmeru dem Motor Ihres Autos antwortet. Am meisten wird es richtiger sein direkt, das neue Ventil mit dem vom Motor abgenommenen Alten zu vergleichen.
6. Schalten Sie das ersetzbare Ventil PCV zum Vakuumschlauch an, die Zuverlässigkeit ihres Kopplungsmanövers verfolgt.
7. Prüfen Sie den Zustand der Schläuche und der Gummidurchgangsbüchse. Die defekten Komponenten ersetzen Sie.
8. Dicht pflanzen Sie das Ventil auf die etatmässige Stelle. Die ausführlicheren Informationen über das Funktionieren des Systems PCV sind im Kapitel des Steuersystemes der Motor der gegenwärtigen Führung gebracht.