6.16. Das System der Ausgabe - die allgemeinen Informationen

Die Bedienung des Systems der Ausgabe ist nötig es nur nach dem vollen Abkühlen ihrer Komponenten zu beginnen. Verfolgen Sie die Zuverlässigkeit der Fixierung des Autos in der gehobenen Lage.

Alle in der gegenwärtigen Führung betrachteten Autos sind vom System der Ausgabe mit den flexiblen Sektionen, die gegen die starken Biegungen außerordentlich empfindlich sind ausgestattet. Bemühen Sie sich zu sehr nicht otgibat die Rohre bei der Besichtigung des Systems.


Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase aller betrachteten Modelle besteht aus dem Abschlußkollektor (ow), des Emfangsrohres, des katalytischen Reformators, des Dämpfers, der Anschlussrohrsektionen, der Grubenbaukummete, sowie der Stützträger und der Gummischlingen, mittels deren die Abschlußmontage zum Boden des Autos aufgehängt ist. Die falsche Anlage der Komponenten und der Sektionen des Systems bringt zur Erhöhung des Niveaus des Lärms und der Vibrationen, die auf die Karosserie des Autos übergeben werden.

Regelmäßig schauen Sie das ganze System auf das Vorhandensein der Spuren der Korrosion, der Deformationen und der mechanischen Beschädigungen an. Prüfen Sie die Zuverlässigkeit der Verzögerung der Befestigung. Der Verstoß der Dichtheit der Komponenten und ihrer Grenzen drohend vom Treffen der durcharbeitenden Gase in den Salon des Autos. Die defekten Komponenten und die Sektionen unterliegen dem Ersatz.

Bei der starken Beschädigung des Systems von der Korrosion für die Entkopplung ihrer Sektionen kann das Gasmesser (gefordert werden alternativ kann man noschowkoj nach dem Metall ausnutzen oder dem pneumatischen Meißel – vergessen Sie nicht, die Schutzbrillen und die Handschuhe anzuziehen).

Die Reparatur des Systems soll in der folgenden Ordnung erzeugt werden:

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

   a) Bei der Abnahme der Komponenten bewegen Sie sich entlang dem Trakt des Systems nach der Richtung vom Ablaufrohr zum Motor (siehe die Begleitillustrationen);

   b) Unterliegend otdawaniju die Befestigung vorläufig schmieren Sie mit dem durchdringenden Öl ein;

   c) Beizeiten bereiten Sie die notwendigen ersetzbaren Verlegungen, die aufhängbaren Schlingen, die Kummete und die Befestigung vor;

   d) Vor der Anlage schmieren Sie den Schnitzteil der Befestigung antimitnehmend germetikom ein;
   e) Bei der Anlage der Komponenten folgen Sie, damit zwischen den Sektionen des Systems und den nahegelegenen Elementen der Aufhängung/Karosserie der ausreichende Spielraum blieb. Die besondere Aufmerksamkeit teilen Sie der Richtigkeit der Anlage und der Zuverlässigkeit der Befestigung des Thermoschutzschirmes des katalytischen Reformators zu.