6. Des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe

Die allgemeinen Informationen

Das Stromversorgungssystem besteht aus dem Tank, der elektrischen Brennstoffpumpe (unterbracht in den Benzintank), das Relais der Brennstoffpumpe, der Brennstoffmagistrale mit inschektorami der Einspritzung, des Reglers des Drucks des Brennstoffes, der Montage des Luftfilters und des Körpers der Drossel. Alle in der gegenwärtigen Führung beschriebenen Modelle sind vom System konsequent (verteilt) der Einspritzung des Brennstoffes (SEFI) ausgestattet.

Das System der konsequenten Einspritzung (SEFI)

Im System SEFI werden die elektrischen Impulse der deutlich begrenzten Dauer für die Verwaltung der Einspritzung des Brennstoffes durch inschektory unmittelbar in den Einlasshafen jedes der Brennkammern des Motors verwendet. Der Moment und die Dauer der Zeit des Aufmachens jedes inschektorow kontrolliert das Modul der Verwaltung der Macht (RSM). RSM prüft verschiedene Arbeitskennwerte des Motors ununterbrochen und aufgrund der handelnden Informationen bestimmt den geforderten Umfang eingespritzt in jeden der Einlasshäfen des Brennstoffes. Der Körper der Drossel dient nur für die Verwaltung der Abgabe ins System der Luft in diesem Fall. Wegen dessen, dass jeder Zylinder eigen inschektorom ausgestattet ist, das vorliegende System gewährleistet die Möglichkeit der sehr genauen Verwaltung des Bestandes der Luft-Brennstoffmischung.

Die Brennstoffpumpe und die Benzinleitungen

Die Abgabe des Brennstoffes aus dem Benzintank ins System der Einspritzung und die Rückgabe seines Überflusses zurück in den Benzintank verwirklicht sich nach zwei metallischen Linien, die unter dem Boden des Autos angelegt sind. Die elektrische Brennstoffpumpe ist innerhalb des Benzintanks gelegen und ist in die einheitliche Montage mit dem Block des Sensors der Kosten des Brennstoffes vereinigt. Das System der Rückgabe der Brennstoffverdunstungen verwirklicht die Ableitung parow des Brennstoffes zurück in den Benzintank nach der abgesonderten wiederkehrenden Linie.

Das Hauptrelais PGM-FI (das Relais der Brennstoffpumpe) ist primär und nochmalig von den elektrischen Konturen ausgestattet. Bei der aufgenommenen Zündung gewährleistet die primäre Kontur die Abgabe einer Ernährung auf RSM, inschektory der Einspritzung und in die nochmalige Kontur des Relais, die, die Brennstoffpumpe seinerseits nährt. Die Abgabe einer Ernährung auf die Brennstoffpumpe dauert zwei Sekunden bei poworatschiwanii des Zündschlüssels in die Lage ON und ununterbrochen beim arbeitenden Motor.

Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase

In den Bestand des Systems der Ausgabe gehen der Abschlußkollektor, werchnepototschnyj (bis zum katalytischen Reformator) und nischnepototschnyj (nach dem katalytischen Reformator) die Sauerstoffsensoren (l-Sonden), 3-funktional (redukzionnyj) den katalytischen Reformator, den Dämpfer und das Ablaufrohr ein.

Der katalytische Reformator ist eine der Hauptkomponenten des Systems der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase und ist im Kapitel des Steuersystemes der Motor ausführlicher betrachtet.

Die Anordnung der Komponenten des Stromversorgungssystemes in der motorischen Abteilung (das Modell Civic mit der nischodjaschtsche-Fliesskonstruktion des Körpers der Drossel)

1 — Hohl schtuzernogo die Vereinigungen des Brennstofffilters
2 — der Körper der Drossel
3 — die Brennstoffmagistrale
4 — der Regler des Drucks des Brennstoffes

5 — der Zündverteiler
6 — Inschektory der Einspritzung des Brennstoffes
7 — der Brennstofffilter

Die Anordnung der Komponenten des Stromversorgungssystemes in der motorischen Abteilung (die Modelle Integra mit es ist von der Konstruktion des Körpers der Drossel pfeffer-pototschnoj)

1 — Hohl schtuzernogo die Vereinigungen des Brennstofffilters
2 — der Körper der Drossel (unter raspornoj von der Stange)
3 — die Brennstoffmagistrale
4 — der Regler des Drucks des Brennstoffes

5 — der Zündverteiler
6 — der Mantel des Luftfilters
7 — der Brennstofffilter